Die Ketogene Diät

woman-with-a-tape-measure-measuring-waist_1208-90.jpg

Die Ketogene Diät ist eine Ketogene Ernährung, das ist eine Ernährungsweise, bei der wenige Kohlenhydrate (Low Carb) bis sehr wenige oder garkeine Kohlenhydrate (No Carb) verzehrt werden. Das bedeutet, man stellt eine Essens Karte zusammen die vor allem aus Milchprodukten, Fleisch, Fisch, Meeresfrüchten, Hülsenfrüchten, Nüssen, Kernen, sowie aus zuckerarmem Gemüse und Obst. Stark kohlendydratlastige Lebensmittel sollte man vermeiden wie Kartoffeln oder Getreideprodukte.

Foto via Designed by Freepik

Das Ziel so einer Ketogenen Ernährung ist – den Körper in einen besondern Stoffwechselzustand zu versetzen – Ketose. Dieser Zustand tritt ein, wenn der Körper zu wenig  oder sehr wenige Kohlenhydrate zugefügt bekommt (ca. 50 g pro Tag) und er gezwungen ist seine Glycogenspeicher auf zu brauchen – das dauert ca. 2 bis 3 Tage.

In kombination mit einem Kaloriendefizit – so handelt sich es um eine Diät, die zur Gewichtsreduktion führen wird. Man kan natürlich auch ausgeglichene oder positive Kalorien zu sich nehmen (Anabole Diät). Da steht der Fettabbau im Fokus.

Das eine Ketose Eintritt ist es sehr wichtig das die richtige Kohlenhydratmenge zu verfügung steht.

Die Ketose nennt man heutzutage in verschiedene namen –  „Ketogene Diät“, „Low Carb“, „No Carb Diät“. Bekannte Diätformen der Keto Diät sind ,zum beispiel, die „New York Diät“ oder die „South Beach Diät“.

Schlussfolgerung aller Ketose Diäten, dass es die Kohlenhydrate die jenigen sind, die uns dick machen, da sie dazu führen das wir mehr oder weniger hohen Insulinausschüttung haben. Insulin sorgt dafür, dass Körperfett gebildet wird. Ein niedriger Insulinspiegel schafft auf der anderen Seite ein hormonelles Milieu, in dem der Körper das fett abgebauen kann.

close-up-of-old-scale-on-wooden-floor_1232-4376.jpg

Foto via Designed by Freepik

So kommst du in die Ketose

Der Körper bezieht die Energie aus Fett und auch aus Kohlehydraten – wie, zum beispiel, organe wie – Muskeln, aber es gibt Organe die ihre Energie aus Kohlenhydraten beziehen wie, das Gehiern. Da das Gehirn im Normalfall angewiesen ist auf die Kohlenhydrate in Form von Glucose. Der tägliche Mindestglucosebedarf eines erwachsenen Mensch liegt ca bei etwa 200 g.

Man muss aber nicht unbenigt jeden tag die 200 g zusich nehmen da der Körper zunächst seinen eigenen Glycogen-, sprich Kohlenhydratspeicher nutzt. Ist dieser Speicher leer, beginnt der Körper die Glucose in der Leber und der Nierenrinde selbst herzustelle (Gluconeogenese) und des hauptsächlich aus Aminosäuren (Eiweiß), die aus der gesunden Nahrung und aus dem Muskelabbau stammen. (Natürlich diese Diät ist nur für leute die Fett abbau fördern wollen – da diese Diät leider auch für Muskelabbau sorgt) . Aus Glycerin (Fett) kann ein Teil der benötigten Glucose synthetisiert werden. Der Körper kann so viel Glucose herstellen, wie er für nötig hält – um zu Überleben, das entspricht etwa 200 g pro Tag.

Wenn man aber über eine längere Zeit keine Kohlenhydratmangel bekommt der Körper allerdings ein Problem. Schließlich baut er ja Muskulatur ab, um sie zu Glucose umzuwandeln. Und Muskeln braucht der Körper zu Überleben. Der Organismus reagiert, indem er seinen Stoffwechsel auf Ketose umstellt, denn mit den Ketonkörpern kann er auch das zentrale Nervensystem versorgen mit ausreichend Energie – die nicht aus Glucose stamm. So werden die Eiweißspeicher (Muskeln) verschont. Die Muskeln können übrigens auch ohne Ketose mit Körperfett gedeckt werden – aber nur wenn der Körper  nicht zu groß Belastung hat.

Zusammengefasst

Du kommst in die Ketose, wenn du kaum noch Kohlenhydrate zu dir nimmst, dann wartest du, bis sich deine Glycogenspeicher geleert hat. So länger du diesen Zustand beibehälst, desto stärker wird sich dein Stoffwechsel umstellen. Wenn der Körper zu Beginn einer kohlenhydratfreien Zeit noch etwa 150 g Glucose pro Tag selbst produziert , so werden nach 5-6 Wochen nur noch rund 25 g produziert.

Für wem eignet sich dir Ketagene Diät?

Jeder der sich für eine Diät entscheidet – stellt sich imme die fragen:

  • Ist diese Diät für mich geeignet?
  • Wenn ich diese Diät probiere, bestehen gesundheits Risiken?
  • Kann ich wirklich abnehmen?

Wegen der Offenen Fragen bezüglich der gesundheitlichen Risiken – würde ich diese Diät nur menschen empfehlen die kerngesund sind und psychisch sehr belsatbar. Da dies auch der Rat von Expertnen ist.

Denn diese Diät, wie auch bei jeder anderen Diät musst du duchhaltevermögen haben – um spüren zu können ab sie dir gutes tut oder eher nicht. Und du musst dir bewustsein das trotz der Einschränkungen – du Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe zu dir nehmen musst. Natürlich muss dir bewusst sein, das nach der Diät man weiterhin selbstbewusst sich Ernähren musst, um einen JoJo-Effekt zuvermeiden.

 

Hast du schonmal so eine Diät probiert? Was waren deine ergebnise? Nach deinem gefühl – hast du genügend Energie aufgenommen?

By Kristine

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s